Gleich am 2.Spieltag der Westfalenliga 2 kommt es zum Duell der Ortsnachbarn Wickede und Holzwickede.

Westfalenliga 2: Westf. Wickede - Holzwickeder SC (So., 15 Uhr, Pappelstadion, Fränkischer Friedhof 75, Dortmund). Von den vergangenen vier Meisterschaftsspielen gegen den alten Widersacher aus Dortmund-Wickede haben die Holzwickeder keines gewonnen und nur zwei unentschieden gestaltet. Lediglich das Spiel um Platz 3 kürzlich beim Hecker-Cup-Turnier in Aplerbeck sah den HSC deutlich mit 5:2 vorn. "Aber daraus zu schlussfolgern, wir würden jetzt mit den allerbesten Chancen über den Berg ins Pappelstadion fahren, wäre das Grundverkehrteste, was sich unsere Mannschaft und unsere Fans antun könnten", hält HSC-Trainer Axel Schmeing nichts von übertriebenem Optmismus im Holzwickeder Lager. Denn die Wickeder schickten nicht ihr stärkstes Aufgebot nach Aplerbeck und werden am Sonntag ein ganz anderes Kaliber im Nachbarschaftsduell präsentieren. Der als Nachfolger von Marko Schott an seine alte Wirkungsstätte am Fränkischen Friedhof zurückgekehrte Trainer Alex Gocke strebt mit seinem "Co" Thomas Gerner natürlich einen Dreier an, um den mit dem 3:4 beim Neuling Finnentrop/Bamenohl doch verpatzten Saisonstart vergessen zu machen und den Vorschusslorbeeren, die nicht wenige den personell stark veränderten Westfalen mit auf den Weg gegeben haben, gerecht zu werden. In Finnentrop kassierten die durch die rote Karte für ihren Kapitän Anil Konya entscheidend geschwächten Wickeder in letzter Sekunde das "tödliche" vierte Gegentor. Konya wird den Gastgebern  auch heute im Derby fehlen, ob das aber die Chancen der Holzwickeder deutlich verbessern wird, muss abgewartet werden. "Mein Kollege wird sicherlich eine Lösung finden", geht Schmeing nicht von einer gravierend schwächeren Wickeder Mannschaft aus. "Das wiederum heißt für uns, dass wir nur mit einer enormen Leistungssteigerung in diesem Duell werden bestehen können". Im Gegensatz zur Westfalia hat der HSC sein Auftaktmatch gegen einen Aufsteiger zwar gewonnen, "aber eine Offenbarung war das 2:1 gegen Resse beileibe nicht. Da werden wir in Wickede schon ganz anders zu Werke gehen müssen". Am Mittwochabend hatte der Kader beim Kreispokalspiel in Hamm-Uentrop (4:0) Gelegenheit, sich für die sonntägliche Begegnung beim Nachbarn zu empfehlen. Ob das einigen Akteuren  trotz der gegen einen A-Ligisten sicherlich nicht allzu hoch anzusiedelnden Maßstäbe gelungen ist, wird Axel Schmeing auch mit Blick darauf, ob alle den Pokalfight unbeschadet überstanden haben, kurzfristig entscheiden. "Wir stehen vor einem Derby, das über all die Jahre hinweg seinen Reiz gehabt hat und auch diesmal haben wird. Wir freuen uns darauf!", macht er seinem Team und den Anhängern Mut.

Bezirksliga 8: Holzwickeder SC II - VfL Kamen (So., 15.15 Uhr, Haarstrang-Sportanlagen Opherdicke). Das erste Heimspiel der HSC-Zweiten in dieser Saison bringt gleich einen ganz schweren Brocken auf den Haarstrang. Denn der VfL Kamen hat zum Saisonauftakt beim 2:2 gegen den Meisterschafts-Mitfavoriten Viktoria Kirchderne bewiesen, dass er durchaus eine gute Rolle in der Liga spielen kann. Also weiß Holzwickedes Trainer Olaf Pannewig, dass es nicht leicht wird, die vorjährige Erfolgsserie gegen den VfL (2:1 und 4:2) ohne Schwierigkeiten fortzusetzen. Kamens neuer Coach Sascha Siegner will mindestens einen Punkt mit zurück an die Seseke nehmen, das junge HSC-Team hingegen  den ersten Dreier landen und ihn nicht - wie zum Saisonstart in Dorstfeld - völlig unnötig verpassen. Pannewig hofft, dass einige zuletzt aus unterschiedlichen Gründen fehlende Akteure wieder zum Kader stoßen. Wer von "oben" hinzukommt, entscheidet sich kurzfristig.

Testspiele A- und B-Junioren Holzwickeder SC: Die A- und B-Junioren des HSC setzen am Sonntag ihre Saisonvorbereitungsspiele fort. Dabei erwarten die A-Junioren um 11 Uhr die Elf von Borussia Dröschede auf dem Sportplatz an der Hauptschule, während die B-Junioren ebenfalls um 11 Uhr, allerdings auf den Haarstrang-Sportanlagen gegen die 2. Garnitur des FC Iserlohn antreten.

Testspiel HSC-Frauen: Der SC Berchum/Garenfeld ist am Sonntag um 15 Uhr an der Hauptschule der nächste Testspielgegner der von Ralf Dreier trainierten Fußballdamen des Holzwickeder SC.

Über uns

UN-Sport ist das Portal für den Amateursport im Kreis Unna. Fußball, Handball und alle weiteren Sportarten sind unsere Passion.

Ihr habt News für uns? Kein Problem. Meldet euch, wir bringen es!

Top News

27
Mai2018

30:26-Sieg in Dortmu...

Der SuS Oberaden hat es geschafft und steigt in die Oberliga auf. Auch im Relegationsrückspiel domin...

27
Mai2018

Weddinghofen muss ru...

Während der VfK Weddinghofen den Gang in die Kreisliga B antreten muss, hat sich Vorjahresmeister PS...