In der Handball-Kreisliga Hellweg erlebte Spitzenreiter SGH Unna-Massen II eine unliebsame Überraschung. Er stolperte beim auf Platz sieben vorgerückten Bezirksliga-Absteiger TuRa Bergkamen II. Mit dem Sieg gegen den Tabellendrittletzten Ennigerloh und fünf Zählern findet TuS Overberge wieder besseren Anschluss zur Spitzengruppe.

 

unsport oberadentura1

TuRa Bergkamen II – SGH Unna-Massen II 29:25

Das Spiel am Sonntagabend in der Halle am Friedrichsberg war noch eine Altlast aus der ersten Serie. Für den Tabellenführer war der Spielort diesmal kein gutes Pflaster. Dort erlebte das Team von Matthias Pluschke eine unliebsame Überraschung und kassierte die dritte Saisonniederlage, wodurch der Vorsprung zu Verfolger Soester TV III sich auf einen Punk verringerte.

Die Mannschaft  aus der Kreisstadt fand nicht den richtigen Einstieg ins Spiel. Nach knapp vier Minuten führten die von Markus Neuhaus gecoachten Bergkamener 3:0. Das änderte sich auch in der Folgezeit nicht. Mit einer guten Deckung hielt Bergkamen den Nachbarn in Schach. Nach weiteren acht Minuten erhöhte Bergkamen den Vorsprung auf 8:3. Danach blieb es zunächst bei diesem Abstand, ehe die TuRaner mit dem Halbzeitpfiff noch einen drauf legten und mit 17:11 in die Pause gingen.

Besser lief es für den Spitzenreiter auch in der zweiten Halbzeit nicht. Dustin Kurschus, mit fünfzehn Treffern der überragende Torschütze beim Sieger, sorgte zwischendurch für einen Abstand von sieben Toren. Die Gastmannschaft war an diesem Sonntagabend dem mit drei Torhütern, Ingo Wagner gehörte noch zum Aufgebot, angetretenen Nachbarn nicht in der Lage, Bergkamen den Sieg streitig zu machen. Auch nicht als in der Schlussphase noch eine Steigerung kam.

TuRa: Bommer, Körner, Wagner – Marvin Faulstich (2), Goslawski (3), Leder (1), Konwert, Pascal Faulstich (1), Ogar (1), Kurschus (15/7), Lambrecht, Schwittay (5), Stratmann

SGH: Keller, Wigger – Severin (3/1), Hoffmann (1), Osterwald (5), Mainka (4), Leciejewska (2), Swoboda (2), Schäfer, , Rau (1), Brüggemann (5), Plagemann, Münstermann (1)

TuS Overberge – TV Ennigerloh II 34:18

TuS Overberge musste am Sonntagabend zunächst erkennen, dass der Tabellendrittletzte aus Ennigerloh nicht gewillt war, die Punkte freiwillig an der Hansastraße zu lassen. Die erste Viertelstunde verlief ziemlich ausgeglichen und brachte keiner Mannschaft Vorteile. In den folgenden fünfzehn Minuten bis zum Seitentausch verschaffte sich der TuS Overberge leichte Vorteile, setzte sich besser durch und erspielte sich eine 13:9-Pausenführung. Die Overberger knüpften nach dem Wiederanpfiff an die Leistung vor der Pause an und bauten den Vorsprung Stück für Stück aus. Bereits nach sechs Minuten hatte die Mannschaft von Rene Zacharias den Abstand auf zehn Tore erhöht. In der Folgezeit gelang es dem TV Ennigerloh nicht, den Rückstand zu verringern. Vielmehr baute der auf Platz fünf stehende TuS Overberge seine Führung sechs Tore aus.

TuS: Wrenger, Marcel Walter -  Bevers, Edelmann (8), Tim Walter (7), Inkmann (6/2), Christopher Müller (2), Rockel (1), Seb. Müller (1), Wischnewski (2), Wöllert (7), Schwake

TVE: Krapp, Christian Michelswirth – Wiemann (2), Vöth (1), Ronge (2), Seb. Michelswirth, Menzel (1), Passgang (5/2), Steller, Gerkmann, Horstmann (4), Lütke Zutelgte (2)    

Über uns

UN-Sport ist das Portal für den Amateursport im Kreis Unna. Fußball, Handball und alle weiteren Sportarten sind unsere Passion.

Ihr habt News für uns? Kein Problem. Meldet euch, wir bringen es!

Top News

27
Mai2018

30:26-Sieg in Dortmu...

Der SuS Oberaden hat es geschafft und steigt in die Oberliga auf. Auch im Relegationsrückspiel domin...

27
Mai2018

Weddinghofen muss ru...

Während der VfK Weddinghofen den Gang in die Kreisliga B antreten muss, hat sich Vorjahresmeister PS...